Restrukturierungsrichter müssen mehr als Jura können

Unser nächster Gast bei restruct.law ist Martin Horstkotte. Er war lange Jahre Insolvenz- und Registerrichter am Amtsgericht Berlin-Charlottenburg und war davor und ist jetzt wieder als Anwalt tätig. Er erläutert uns, warum Insolvenz- und zukünftige Restrukturierungsrichter mehr als gute Juristen sein sollten. Wir diskutieren mit ihm, ob Fortbildungen für Richter ausreichend sind oder es andere Möglichkeiten gibt, Restrukturierungsgerichte mit wirtschaftlicher Kompetenz auszustatten. Außerdem thematisieren wir mit ihm den Übergang zwischen den Verfahrensarten und ob Insolvenzverwalter wirklich die besseren Restrukturierungsbeauftragten sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.